Ziele

Ziel des Studiengangs

Das Ziel des Studiengangs ist es, im Rahmen der fortschreitenden europäischen Integration ein vertieftes Verständnis der Verwaltungs-, Rechts- und Sozialstrukturen einschließlich ihrer Verfahren, der Politik, Wirtschaft und Kultur der Mitgliedstaaten der Europäischen Union sowie der europäischen Institutionen zu vermitteln.

Der Studiengang vermittelt Ihnen fachliche, methodische, personale und soziale Schlüsselqualifikationen, die Sie europafähig machen. Ihre kommunikativen, rechtlichen, ökonomischen und organisatorischen Fachkenntnisse befähigen Sie dazu, an der fortschreitenden europäischen Integration kompetent mitzuarbeiten.

Gruppenzusammensetzung

Der Masterstudiengang Europäisches Verwaltungsmanagement – Master of Arts – wird seit 2001 erfolgreich als Kooperationsstudiengang von den Hochschulen für angewandte Wissenschaften Ludwigsburg und Kehl durchgeführt. Zu dem spezifischen Profil dieses Masterstudiengangs trägt die unterschiedliche Zusammensetzung der Kursteilnehmer bei. Als nicht-konsekutiver Studiengang setzt er sich aus Absolventinnen und Absolventen verschiedener Fachrichtungen – Verwaltungs-, Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften – zusammen. Seit Beginn des Programms nehmen in jedem Jahr mehrere Hochschulabsolventen aus Mittel- und Osteuropa teil, die sowohl ihre Europakompetenzen ausbauen können, als auch dem Studiengang wichtige Impulse für seine Weiterentwicklung geben.

 

Lernziele

  • Kenntnisse des Europarechts und dessen Anwendung
  • Verständnis für den europäischen Integrationsprozess und dessen Herausforderungen für das Handeln von Staat und Verwaltung
  • Auseinandersetzung mit konkreten Anforderungen der europäischen Integration an die nationale, regionale und lokale Verwaltungsebene
  • Befähigung zur Akquisition, Umsetzung und Evaluierung von europäischen Förderprogrammen
  • Erwerb persönlicher Schlüsselqualifikationen für die Kommunikation und Verhandlungsführung in interkulturellen Zusammenhängen und mit europäischen Institutionen
  • Befähigung zur transnationalen Kooperation, insbesondere durch den Erwerb von Kenntnissen über die politischen und administrativen Systeme in anderen Mitgliedstaaten.

Diese Kompetenzen werden in der Berufswelt der öffentlichen Verwaltungen und anderen Institutionen wie Verbänden und NGO´s mit zunehmender Intensität erwartet und bilden somit eine wichtige Voraussetzung höherer beruflicher Qualifikation und Flexibilität.

 

Berufliche Möglichkeiten nach erfolgreichem Abschluss des Studiengangs

 Bei dem Studiengang “Europäisches Verwaltungsmanagement” handelt es sich um ein berufsvorbereitendes Studium. Sie werden nach dem Studium in der Lage sein, gehobene Stabs- und Querschnittsfunktionen in großen Verwaltungen wahrzunehmen. Als Experte/Expertin für europäische Verwaltung liegen Ihre Einsatzfächer auf den verschiedenen administrativen Ebenen im europäischen wie im nationalen Bereich.

 

Abschlussgrad

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiengangs erhalten die Studierenden mit dem akademischen Grad „Master of Arts“ einen international anerkannten Abschluss, der auch den Zugang zum höheren Dienst der öffentlichen Verwaltung ermöglicht.